„La Casa“ in Hattingen stellt aus

Zoran Rados präsentiert eine Auswahl der Gemälde von Ulrike Schieferstein im Ristorante La Casa in Hattingen. Am 7. Oktober 2017 eröffnete er die umfangreiche Ausstellung in seinem Hause.

In der WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) wurde im Hattingener Lokalteil erwartungsfroh angekündigt:

„[Zoran Rados] gibt seine Wände frei für eine befreundete Künstlerin aus Langenberg: Ulrike Schieferstein. Mit ihren Ölgemälden möchte Schieferstein den Betrachter unmittelbar berühren. Sie malt abstrakt sowie auch realistisch. […] Die Ausstellung ist einen Monat lang zu sehen – täglich 17 bis 22 Uhr.“ (WAZ, 07.10.2017)

Bis Freitag, dem 10. November 2017, zeigt Herr Rados die Gemälde der Ulrike Schieferstein in seinem Hause! Eine kleine „Fristverlängerung“ also: In seiner Begeisterung für die „neue“ Atmosphäre, die sein Restaurant mit den Werken dieser Malerin gewonnen hat, hat Herr Radoz den Umständen freien Lauf gelassen…

Spannende Gemäldeausstellung im Ristorante La Casa

Wer das „La Casa“ in Hattingen bereits kennt und wegen der überragenden Küche und dem stilvollen Ambiente gern aufsucht, weiß auch die Herzlichkeit zu schätzen, mit der man dort empfangen wird. Die neue Ausstellung ist ein Grund mehr, sich wieder einmal verwöhnen zu lassen. Wer das „La Casa“ im Wodantal bisher noch nicht kennengelernt hatte, kann seine Neugier mit der Gewissheit befriedigen, auf allen Ebenen positiv überrascht zu werden!

Entree des La Casa mit Gemälden von Ulrike Schieferstein
Ulrike Schieferstein, Ausstellung im La Casa

Schon im Entree lädt Herr Rados, Inhaber des Ristorante „La Casa“ und selbst ein bekannter Maler, herzlich ein mit vier Gemälden der Langenbergerin Ulrike Schieferstein. Aber wie es sich gehört: Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack…

Kein „Vorgeschmack“, sondern eine erneute Meisterleistung der Malerin: Die „Frau in der Tür„.